+49 (0) 2381 78550 info@fotowlosinski.de

80 JAHRE, DAS BUCH DES LEBENS

Es war ein 80ster Geburtstag, der mich besonders berührte. Es sollte ein Gruppenbild entstehen, mit Mutter, Tochter, Sohn und zwei Enkelkindern. Aber es hat nicht so geklappt, wie es geplant war. Der Enkelsohn Jonas war krank. Er lag mit Fieber im Bett und nichts ging mehr.
Da mußten wir improvisieren. Statt eines Gruppenbildes machte ich Serien mit dem Geburtstagskind, ihrer Tochter Sabine und deren Tochter Verena. Auch Sabines Bruder Michael kam dazu. Wir ließen uns von der Dynamik des Augenblicks inspirieren.
Bald war Enkelsohn Jonas wieder gesund und wir konnten einen zweiten Termin wahrnehmen. Da bot es sich an, das Geburtstagskind mit ihrem Sohn Michael und dessen Sohn Jonas in den Blick zu nehmen. Die Stimmung war jedes Mal toll, wir haben viel gelacht. Diese einzigartigen Momente sind im Bild festgehalten. Danke für das Erlebnis und danke, dass ich Euch kennen gelernt habe!

Danach waren viele Termine mit runden 80sten, 90sten Geburtstagen, sogar mit einer diamantenen Hochzeit. Das Besondere war: 3 Gäste waren auf dieser Hochzeit bereits vor 60 Jahren.
Das Begleiten dieser Familienfeiern hat für mich einen großen emotionalen Wert.

Der Lebensweg dieser Generation, die in den 1930er Jahren des vergangenen Jahrhunderts geboren ist, war nicht leicht. Ihre Hände, ihre Gesichter, die grauen Haare, die nicht immer sicheren Schritte. Aber die Augen leuchten und die Menschen sind glücklich, wenn sie ihre Familie um sich haben.
So wie unser Lebensweg anfängt, an einem Ort, den man Familie nennt, so möchte man auch auf den letzten Meilen unseres Daseins an diesem Ort sein. Mit den liebsten Menschen, die uns ganz nahe stehen.

Warum die Begegnung für mich so kostbar war?
Mein Papa feierte im September seinen 90sten Geburtstag.
Mir gingen Gedanken durch den Kopf: Wie sollten wir seinen Geburtstag feiern? Als einzige Tochter musste ich mich um alles kümmern. Aber wie sollte ich mich dann noch als Fotografin einbringen? Diesen Spagat hätte ich nicht gekonnt. Deshalb bat ich eine befreundete Fotografin Barbara Anneser, uns an diesem Tag zu begleiten. Diese unvergesslichen, wertvollen Momente bleiben so auch meinem Papa erhalten, dieses Kapitel wird auch in Bildern geschrieben.